Micropanchax macrophthalmus

Diese Website verwendet Cookies nur für technisch notwendige Zwecke. Eine Reichweitenmessung findet nicht statt und es werden keinerlei personenbezogenen Daten gesammelt, ausgewertet oder weitergegeben.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu.
Wissenschaftlicher Name
Micropanchax macrophthalmus
Name
Roter Leuchtaugenfisch
Herkunft
Afrika, Bennin, Nigeria, Kamerun
Größe
ca. 4 cm

Micropanchax macrophthalmus - Roter Leuchtaugenfisch

Der aus Westafrika kommende Leuchtaugenfisch hat alle Vorzüge, sich auf dem Markt zu etablieren, wie sein Verwandter, der Normans Leuchtaugenfisch. Allerdings hat der rote Leuchtaugenfisch neben dem blauen Auge auch noch leuchtend blaue Schuppen im Körper.

Mit einer Größe von ca. 4 cm sind die schwimmfreudigen Tiere für Aquarien ab ca. 80 cm geeignet. Sie bewohnen die mittlere und obere Wasserschicht. Als Schwarmfische sollten mindestens 6 Tiere gehalten werden.

Die Wasserwerte sollten bei einer mittleren Wasserhärte liegen, wobei der PH-Wert zwischen 6,5 und 7,5 liegen kann. Bei einer Wassertemperatur von 22 - 26 ° C fühlen sich die Tiere wohl.

Die Zucht ist nicht allzu schwierig und gelingt in einem Artenbecken und bei einem Daueransatz relativ einfach. Die Tiere legen ihre Eier in feinfiedrigen Wasserpflanzen oder einem Wollmopp ab, wo sie dann nach 10 - 14 Tagen, ja nach Temperatur, schlüpfen. Wenn man eine größere Menge an Jungtieren möchte, kann man täglich die Eier absammeln und in einem separaten Aquarium zum Schlüpfen bringen.

Um eine optimale Ernährung vom ersten Tag an zu gewährleisten, sollte man eine kleine Kultur von Rädertierchen oder Pantoffeltierchen für die ersten Tage laufen haben.

Micropanchax macrophthalmus - Roter Leuchtaugenfisch