Silurana tropicalis

Diese Website verwendet Cookies nur für technisch notwendige Zwecke. Eine Reichweitenmessung findet nicht statt und es werden keinerlei personenbezogenen Daten gesammelt, ausgewertet oder weitergegeben.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu.
Wissenschaftlicher Name
Silurana tropicalis
Name
Tropischer Krallenfrosch
Herkunft
West Afrika
Größe
ca. 5 cm Kopf-Rumpflänge

Silurana tropicalis - Tropischer Krallenfrosch

Der tropische Krallenfrosch kommt aus Westafrika, genauer gesagt (unsere Tiere) aus Nigeria. Er ist der kleinste Krallenfrosch, der sich einen Platz in der Aquaristik erobert hat. Kleiner ist nur noch der bekannte Zwergkrallenfrosch, Hymenochirus spec..

Mit einer Größe von ca. 5 cm Kopf-Rumpflänge bleibt er deutlich kleiner, als sein naher Verwandter Xenopus leavis. Die Haut ist allerdings genauso glatt wie beim Xenopus leavis und unterscheidet sich damit deutlich vom Hymenochirus spec., dessen Haut rau ist.

Die Tiere sind sehr gut haltbar und für die Aquarianer interessant, für die der Zwergkrallenfrosch zu klein ist und der Xenopus leavis wiederum zu groß ist. In der Haltung sind die Tiere komplett problemlos und sie lassen sich auch in einem Gesellschaftsaquarium einfach halten. Man sollte allerdings dann auf zu kleine Fische wie Zwergpanzerwelse, Dornaugen und zu kleine Salmler verzichten. Aus-gewachsene Salmler, wie schwarze Neon und ähnliche Arten, werden nicht behelligt.

Gefressen wird alles, was der Markt bietet, vom Lebendfutter über Frostfutter bis hin zum Granulat, was besonders gerne gefressen wird. Als vorteilhaft hat sich eine Ecke mit Schwimmpflanzen erwie-sen. Dort ruhen sich die Tiere gerne einmal wenige mm unter der Wasseroberfläche aus.

Die Tiere, die wir in der Vergangenheit aus Afrika importierten, erwiesen sich manchmal etwas schwieriger in der Eingewöhnung. Deshalb versuchten wir es einmal mit der Zucht der Tiere. Dabei hat sich gezeigt, dass es total spannend ist, diese Tiere einmal zur Nachzucht zu bringen und diese in den verschiedenen Entwicklungsstadien zu beobachten.

Einen Zuchtbericht gibt es unter Zuchtprojekte.

Silurana tropicalis - Adultes Männchen

Silurana tropicalis
Adultes Männchen

Silurana tropicalis - Adultes Weibchen

Silurana tropicalis
Adultes Weibchen

Silurana tropicalis - Riesen Maul zum filtrieren

Silurana tropicalis
Riesen Maul zum filtrieren

Silurana tropicalis - Hinter und Vorderbeine kommen

Silurana tropicalis
Hinter und Vorderbeine kommen