Steatocranus casuarius

Diese Website verwendet Cookies nur für technisch notwendige Zwecke. Eine Reichweitenmessung findet nicht statt und es werden keinerlei personenbezogenen Daten gesammelt, ausgewertet oder weitergegeben.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu.
Wissenschaftlicher Name
Steatocranus casuarius
Name
Buckelkopfbuntbarsch
Herkunft
Afrika, Kongo
Größe
ca. 12 cm

Steatocranus casuarius - Buckelkopfbuntbarsch
von Walter Hilgner

Steatocranus casuarius lebt in Westafrika in den Stromschnellen des Kongos. Viel Strömung und ein hoher Sauerstoffgehalt ist für eine artgerechte Haltung im Aquarium notwendig. Als Bodenbewohner hat sich seine Schwimmblase zurückentwickelt, sodass freies Schwimmen in mittleren und oberen Beckenbereichen nur bei der Fütterung zu sehen ist. Der Buckelkopfbuntbarsch wird bis zu 12 Zentimeter groß. Auf dem Kopf der Männchen entwickelt sich ein Fettpolster, das mit zunehmendem Alter größer wird und ihn zu einer imposanten Erscheinung macht.

Steatocranus casuarius ist ein Höhlenbrüter, der eine feste Paarbildung eingeht. Das Weibchen bewacht das Gelege, während das Männchen das Revier um die Bruthöhle verteidigt. Aus den zwei Millimeter großen Eiern schlüpfen nach vier Tagen die Larven. Weitere zehn Tage später ist der Dottersack aufgebraucht und die Jungfische werden von nun an mit Artemia und Staubfutter gefüttert.

Steatocranus casuarius ist eine "graue Maus", die keine großen Ansprüche an den Aquarianer stellt. Seine Körperform, sein zurückgezogenes Verhalten und seine interessante Brutpflege machen jedem Liebhaber lange Freude.

Steatocranus casuarius - Buckelkopfbuntbarsch

Steatocranus casuarius
Buckelkopfbuntbarsch

Steatocranus casuarius - Buckelkopfbuntbarsch

Steatocranus casuarius
Buckelkopfbuntbarsch

Steatocranus casuarius - Buckelkopfbuntbarsch

Steatocranus casuarius
Buckelkopfbuntbarsch