Carinotetraodon travancoricus

Diese Website verwendet Cookies nur für technisch notwendige Zwecke. Eine Reichweitenmessung findet nicht statt und es werden keinerlei personenbezogenen Daten gesammelt, ausgewertet oder weitergegeben.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu.
Wissenschaftlicher Name
Carinotetraodon travancoricus
Name
Leopard Zwergkugelfisch
Herkunft
Südostasien
Größe
ca. 2 cm

Carinotetraodon travancoricus - Leopard Zwergkugelfisch

Kugelfische wurden schon immer als Schneckenbekämpfer in den Aquarien eingesetzt. Viele von ihnen werden groß, sind bissig und brauchen auf die Dauer Brackwasser.

Nicht so der Leopardlkugelfisch (auch Erbse genannt) wurde 1994 erstmals eingeführt.

Er wird nur ca. 2 cm groß und kommt in Indien in reinem Süßwasser vor. Seine Laichgewässer liegen Hunderte von Kilometern von der Küste entfernt und somit bekommt er nicht einmal zeitweise Brackwasser zu sehen.

Die Tiere sind für nahezu alle Aquarien geeignet, mit Ausnahme von Garnelenbecken und Becken mit großen Cichliden. Aber in normale Gesellschaftsaquarien mit einem Besatz aus gemischten, verträglichen Arten passt er sehr gut rein, um hier die Schnecken klein zu halten.

Es gibt mittlerweile auch einige gute Zuchtberichte, die zeigen, dass man die Tiere relativ problemlos nachzüchten kann und dies auch noch sehr interessant sein kann. Am besten dann allerdings in einem Artenaquarium, wo man die Tiere zur Paarfindung in einer kleinen Gruppe hält.

Carinotetraodon travancoricus - Leopard Zwergkugelfisch