Garra flavatra

Diese Website verwendet Cookies nur für technisch notwendige Zwecke. Eine Reichweitenmessung findet nicht statt und es werden keinerlei personenbezogenen Daten gesammelt, ausgewertet oder weitergegeben.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu.
Wissenschaftlicher Name
Garra flavatra
Name
Prachtalgenfresser
Herkunft
Myanmar
Größe
ca. 10 cm

Garra flavatra - Prachtalgenfresser

Der Prachtalgenfresser ist ganz sicher einer der schönsten aus der Gruppe der Saugbarben. Die Tiere sind relativ neu in der Aquaristik und wurden auch erst im Jahr 2004 wissenschaftlich beschrieben.

Das natürliche Verbreitungsgebiet ist in Myanmar, wo die bis zu 10 cm groß werdenden Tiere in Flüssen gefangen werden. Die Temperaturansprüche sind eher kühler, wie es für die meisten Tiere, die aus Myanmar kommen, zutrifft. Das heißt, 18 - 25 ° C sind optimal für diese Tiere.

An die Wasserbeschaffenheit stellen die Tiere auch keine besonderen Anforderungen und darum ist ein mittelhartes Wasser, mit einem nicht zu sauren PH-Wert, optimal für diese Tiere.

Die Tiere fallen durch ihre Zeichnung auf und wenn die Tiere gut eingewöhnt sind und sich wohlfühlen, färben sich Brust, Bauch und Schwanzflosse rot.

Die Tiere weiden im Aquarium alle Stellen nach Algen ab und nehmen aber auch sehr willig alles, was an Futter im Handel angeboten wird. Gleichermaßen wird Trockenfutter und Frostfutter genommen.

Mittlerweile werden die Tiere auch schon gezüchtet, wobei die Jungtiere sehr langsam wachsen.

Garra flavatra - Prachtalgenfresser

Garra flavatra
Prachtalgenfresser

Garra flavatra - Prachtalgenfresser

Garra flavatra
Prachtalgenfresser

Garra flavatra - Prachtalgenfresser

Garra flavatra
Prachtalgenfresser