Aktuelles 2011

Diese Website verwendet Cookies nur für technisch notwendige Zwecke. Eine Reichweitenmessung findet nicht statt und es werden keinerlei personenbezogenen Daten gesammelt, ausgewertet oder weitergegeben.

Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu.
02.12.2011 - 11:56 Uhr

Pseudomugil cf. paskai

Pseudomugil cf. paskai
Pseudomugil cf. paskai
Hammer Tiere unsere Paska`s Blauaugen. Hans Evers hat mit unserem Lieferant Jeffrey den Weg für diese Art in die Aquaristik geebnet. Aus Neuguinea kommen diese Tiere und erst die Info des Fundortes von Hans an den dort lebenden Fänger hat es möglich gemacht, dass wir diese Tiere jetzt haben. Die Tiere eignen sich für kleinere Aquarien und kommen am besten zur Geltung, wenn sie unter sich gehalten werden. Die Zucht ist relativ einfach und auch bei uns schon geglückt.
01.12.2011 - 19:59 Uhr

Neocaridina cf. zhangjiajiensis - white Pearl Zwerggarnele

Neocaridina cf. zhangjiajiensis - white Pearl Zwerggarnele
Neocaridina cf. zhangjiajiensis - white Pearl Zwerggarnele
Lange wollte die "white Pearl" keiner haben, doch mittlerweile werden sie wieder überall gesucht. Wir haben einen Züchter, der sie für uns züchtet. Derzeit haben wir eine sehr gute Menge für Sie verfügbar. Echt tolle Tiere, die in einem bepflanzten Aquarium ganz besonders gut zur Geltung kommen.
13.10.2011 - 18:24 Uhr

Boraras Arten

Boraras Arten
Boraras naevus
Aktuell haben wir 3 verschiedene Arten der Gattung Boraras. Diese kleinen Zwerge eignen sich sehr gut für die Haltung in den größeren Nanoaquarien. Die Tiere lassen sich auch sehr gut mit den Zwerggarnelen vergesellschaften und geben in einer kleinen Gruppe ein sehr schönes Bild. Auch die Zucht stellt eine kleine Herausforderung dar und sollte unbedingt einmal probiert werden.
05.10.2011 - 05:50 Uhr

Stiphodon percnopterygionus

Stiphodon percnopterygionus
Stiphodon percnopterygionus
Diese kleine Grundel ist eine wahre Schönheit unter allen Grundeln. Sie besitzt die Fähigkeit, sich wie ein Chamäleon zu verwandeln. Die Männchen sind, je nach Stimmung, blau, grau, gelb oder auch rot, die Weibchen hingegen weiß mit dunklen Längsstreifen.

Die Tiere werden in der Regel aus Taiwan importiert, kommen aber auch noch auf anderen Inseln in der Region vor. Das Biotop sind sauerstoffreiche Bäche mit maximal mittelstarker Strömung. Es werden die Steine mit Algen und Mikrobiofilm abgeweidet. Die Temperaturen sind im Schnitt 22 - 27 ° C und können im Winter auch mal 15 - 19 ° C erreichen.

Die Tiere eignen sich sehr gut für mittelgroße Aquarien, wo man sie am besten in einer kleinen Gruppe hält. Die Männchen stecken dort ihre Reviere ab und man kann sie ständig beim Imponieren beobachten.

Eine besondere Herausforderung stellt die Zucht dar. Denn die Larven...